. .

Vorratsschutz

KRÄUTER MIX - Vorratsschutz

Ein umfassendes Vorratsschutz-System, bestehend aus einer Kombination aktiver und passiver Vorratsschutzmaßnahmen ist seit langem Bestandteil der KRÄUTER MIX - Lagerwirtschaft.
Das passive Sicherungssystem, betrieben über ein zertifiziertes Unternehmen, besteht aus mehreren Schutz-Elementen.
Umfangreiche Gebäudeschutzmaßnahmen werden ergänzt durch operative Schutzmaßnahmen:

  • Schutz des Außengeländes vor Nagern über Köderstationen
  • Innenbereich: Nagerschutz-Köderstationen; Schaben-Monitoring; Monitoring „fliegender Befall“ über Pheromon-Köderstationen, sowie in den Zugangsbereichen durch UV-Schutzeinrichtungen.

Die durchgeführten Maßnahmen werden dokumentiert und die Ergebnisse stehen online auf Abruf zur Einsicht zur Verfügung, die Verifizierung erfolgt u.a. RFID-gestützt.

Zur aktiven Vernichtung von lebendem Befall stehen zwei unterschiedlich arbeitende, aber im Sicherheits-Ergebnis gleiche Systeme auch für Lohnarbeiten zur Verfügung. Ausgebildete Begasungsleiter und geschultes Personal stellen zusammen mit den notwendigen technischen Ausrüstungen einen iso-konformen ordnungsgemäßen Betrieb sicher.


Die CO₂-Vorratsschutzbehandlung bei KRÄUTER MIX:

  • Anlagen-Ausführung:
    • Zwei druckfeste Autoklaven 
    • Installiertes „Zoning“ (Trennung in Unrein- und Reinbereiche)
    • Volumen: ca. 17m³/Kammer
    • Behandlungs-Dauer: mindestens 3 Stunden
    • TÜV - geprüft


  • Das CO-Verfahren:
    • Umweltschonende Ausführung:
      • Durch die auf einem Doppelkammersystem basierende Fahrweise wird CO zu einem hohen Prozentsatz wieder verwendet. Damit leistet KRÄUTER MIX einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.
    • Produktschonendes Verfahren:
      • CO behandelte Ware unterscheidet sich weder im Geschmack noch im Aussehen von unbehandelter Ware; die Haltbarkeit der Produkte bleibt unbeeinflusst.
      • Die CO-Vorratsschutzbehandlung hat keinen Einfluss auf wertbestimmende Inhaltsstoffe.
      • Das CO-Verfahren kann auch bei kontrolliert biologischen Waren völlig unbedenklich angewendet werden.
    • Hohe Effektivität:
      • In Studien wurde nachgewiesen, dass eine vollständige Abtötungsrate von Schädlingen für alle Lebensstadien erreicht wird.
      • Die Produkte können nach der Druck-Behandlung sofort weiterverarbeitet oder ausgeliefert werden.
      • Teure Wartezeiten nach einer CO-Behandlung entfallen.




Die PH₃-Vorratsschutzbehandlung bei KRÄUTER MIX:

  • Anlagen-Ausführung:
    • Zwei Behandlungs-Kammern, beheizbar
    • Installiertes „Zoning“ (Trennung in Unrein- und Reinbereiche, heizbar)
    • Volumen: ca. 280m³/Kammer
    • Behandlungs-Dauer: 96 Stunden 
    • TÜV - geprüft


  • Das PH-Verfahren:
    • Der zu behandelnde, temperierte Rohstoff wird vier Tage dem Wirkstoff Phosphorwasserstoff ausgesetzt.
    • Der Gesamtprozess wird über die Gesamtbehandlungsdauer elektronisch überwacht. 
    • Eine Abtötung von Lagerschädlingen sämtlicher Lebens-Stadien, also auch der Eier, wird hiermit sichergestellt.